----- Herbst 2014: eine alte Liebe...

Das Interesse am Bau von Lampen - heute sagt man ja "Leuchten" - entstammt einer vor-beruflichen Findungszeit. Aber schon damals war klar, dass man nicht einfach einen Lampenladen aufmachen kann und selbstgebaute - um nicht zu sagen selbst gebastelte - Lampen unters Volk bringen kann. Ohne allerlei rechtliche Absicherungen, Einhaltung von DIN- und sonstigen Normen, CE-Kennzeichnungspflicht, dicken Haftpflichtversicherungen - falls mal was abbrennt - und natürlich einer Ausbildung zum Elektriker geht das nicht. Selbst für einen ausgebildeten Elektriker sind die Kosten für die erforderlichen VDE-Abnahmen nur zu stemmen, wenn man tatsächlich eine Lampenfabrik aufmachen will.

Ein Hobby also - oder anders gesagt: Das geht nur für den "Eigenbedarf". Nichtsdestotrotz wollen die Ergebnisse hier im Rahmen der ARTKLAUSE, die ja auch eine Dokumentation des handwerklichen und künstlerischen Schaffens ihrer Betreiber ist, präsentiert werden. Sie stehen natürlich im "Archiv", also mit einem roten Punkt dran, der in der Kunstszene ja ein Zeichen für verkauft bzw. nicht-verkäuflich ist...


----- Januar 2012: das nächste "update"...

Da jetzt ein "schnelleres" Internet endlich auch bis in die Dörfer kommt, haben wir uns entschlossen, unsere Internetseite optisch etwas zu vergrößern, d.h. größere Fotos einzustellen.

Damit verbunden war eine weitere Umstellung: Es hat sich ergeben, dass wir aus den Resten edler Hölzer durchaus gerne Schalen anfertigen. Und damit kann mittlerweile den "Schalen" neben den Möbeln und Skulpturen eine eigene "Abteilung" in der ARTKLAUSE eingeräumt werden. Dies wird ja gleich auf der neuen Startseite deutlich.

Wir haben außerdem die Gesamtstruktur der ARTKLAUSE-Seite etwas geändert und unterscheiden jetzt zwischen aktuellem Angebot (Portfolio) und bereits verkauften Dingen (Archiv). Die Skulpturen sind natürlich Unikate; die Schalen eigentlich auch, wobei einige wenige aus dem Archiv sich auf Wunsch reproduzieren lassen. Die gezeigten Möbel-Beispiele sind bis auf wenige Ausnahmen alle reproduzierbar, wobei wir Ihr Wunsch-Holz und Ihre Größenvorstellung berücksichtigen können.

Leider ist unsere Möbel-"Sparte" noch etwas dünn ausgelegt - aber das wird sich hoffentlich im Laufe der nächsten Jahre ändern. Entwürfe - insbesondere für kleine und große Tische - gibt es genug. Im Augenblick wird gerade einigen Freunden auf die Design-Sprünge geholfen. Darüberhinaus wären weitere Interessenten natürlich nicht schlecht...


----- April 2011: kleine Überarbeitung...

Die Skulpturen haben innnerhalb der "details" bzw. der weiteren Ansichten jetzt eine kleine Info-Seite mit Größen- und Holzart-Angaben etc. Das Köchel-Verzeichnis, pardon, ARTKLAUSE-Verzeichnis mit der Nennung der internen Bezeichnungen der Skulpturen sieht auf den ersten Blick vielleicht etwas albern aus - aber da doch mehrere Objekte "ohne Titel" geblieben sind und da wir immer wieder auch mal eine Schale machen werden, die einfach nur "Schale" heißt, ist so ein Index vielleicht doch hilfreich, wenn man mal über ein bestimmtes Teil reden will.

Ein roter Punkt in den Infos bedeutet, dass dieses Werk nicht mehr zu haben ist...


----- Januar 2011: endlich online...

Wenn man alles selber macht - sicher mit Unterstützung von adobe photoshop und dreamweaver, trotzdem - dann dauert es schon geraume Zeit, bis so ein Internet-Auftritt endlich steht.

Jetzt ist es soweit. Allerdings ist diese Seite erstmal nur eine reine Präsentations-Seite - also kein Shop mit Preisen und Warenkorb. Auch wurde bislang keine Kennzeichnung der Dinge vorgenommen, die nicht zum Verkauf gedacht sind oder die bereits einen neuen Besitzer haben.

Zu beachten ist außerdem, dass wir mit unseren Werken noch am Anfang stehen, d.h. es gibt noch nicht sooo viel zu sehen.

Zielsetzung des Möbelbaus ist ein eigenes Portfolio, d.h. Aufbau und Vermarktung einer kleinen Möbelkollektion. Nichtsdestotrotz sind wir offen für Ihre Wünsche und bauen gerne Ihren individuellen Tisch oder Ihre neue Küche etc. nach Ihren Vorstellungen bzw. nach Absprache und Beratung.

Was die Skulpturen anbelangt: damit fing 2009 alles an. In einer ersten Ausstellung wurde eine Anzahl Skulpturen präsentiert und der Grundstein der ARTKLAUSE gelegt. 2010 hat dann mit dem Ausbau der gemeinsamen Werkstatt und der Internetseite verdammt viel Zeit gefressen. Jetzt heisst es, in die Pötte zu kommen und die nächsten, möglichst "ansehnlichen" Stücke entstehen und nach zukünftigen Besitzern suchen zu lassen.

Gerne können Sie uns eine email schicken (siehe kontakt), wenn Sie sich für irgendetwas interessieren. Gerne beteiligen wir uns an gemeinschaftlichen Ausstellungen. Und sollten Sie ein Galerist oder Möbel-Produzent sein, der uns zu Ruhm und Ehren verhelfen will, so können wir auch darüber gerne sprechen :-)

ja dann...

HISTORIE